Warum feiern wir Ostern?


Wir feiern Ostern, da Ostern im Christentum das Fest der Auferstehung von Jesu Christi ist. Die Auferstehung geschah nach dem Neuen Testament am “dritten Tag” nach Jesu Christis Kreuzigung.

Daraus entstand die kirchliche Karwoche mit Karfreitag als Todestag, Karsamstag als Tag der Grabesruhe, auf die der Ostersonntag als Tag der Auferstehung von Jesu Christi folgt. Kreuzigung und Auferstehung sind Fundamente christlichen Glaubens. Damit wird der Tod nicht als Ende, sondern als Neubeginn eines neuen Lebens gesehen.


In der Osternacht findet vom Karsamstag auf dem Ostersonntag der Gottesdienst statt. Symbolisch wird die Auferstehung durch ein Licht dargestellt.

Zunächst ist es in der Kirche dunkel, was den Tod von Jesus Christus widerspiegelt. Durch das Anzünden von Kerzen wird die Auferstehung dargestellt. Nach diesen Gottesdienst erklingen wieder die Glocken, die seit Karfreitag, dem Todestag von Jesus Christus, verstummt waren.

Die Osterfeiertage werden am Ostersonntag und Ostermontag in der Familie gefeiert. Dabei gibt es weltweit viele außerchristliche Brauchtümer.

Hier in Deutschland ist es ein alter Brauch, dass die Kinder am Ostersonntag Ostereier suchen, die der Osterhase ganz früh am Morgen, bevor die Sonne aufgegangen ist, im Garten oder im Haus versteckt hat.

Warum feiern wir Ostern?

Tipp:
Surfen Sie auch zu unseren Ostergedichten oder zu den Ostersprüchen. Und wenn Sie schöne Ideen für Osterdekorationen suchen, die Sie mit Kindern basteln können, dann können Sie sich HIER inspirieren lassen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.